MENÜ

Artikel

GEBAG-Aufsichtsrat beschließt Ankauf

In einer Sondersitzung am 18.10.2018 hat der GEBAG-Aufsichtsrat dem Ankauf des Geländes des ehemaligen Güterbahnhofs von der Krieger Gruppe einstimmig zugestimmt.

Am 2. Oktober hat die GEBAG in Berlin den Vertrag für den Ankauf des Geländes des ehemaligen Güterbahnhofs von der Krieger Gruppe unterschrieben. Es fehlte noch die Entscheidung des Aufsichtsrates der GEABG, um das Geschäft rechtskräftig werden zu lassen. In der gestrigen Sondersitzung am 18. Oktober 2018 hat das Gremium dem Ankauf einstimmig zugestimmt. Damit kann der Besitzübergang des auch als „Duisburger Freiheit“ bekannten Geländes noch in diesem Jahr erfolgen.

Bernd Wortmeyer freut sich über die Entscheidung: „Damit ist der Ankauf nun in trockenen Tüchern und wir können uns jetzt in der Ruhe mit der Zukunft des Geländes beschäftigen“, so der GEBAG-Geschäftsführer. 

„Das ist ein guter Tag für Duisburg“, erklärt Carsten Tum, Aufsichtsratsvorsitzender der GEBAG. „Jetzt kann die Fläche so entwickelt werden, dass es die Stadtentwicklung in Duisburg richtig voranbringt.“

Zurück