MENÜ

Artikel

Smart City Duisburg – Workshopreihe erfolgreich beendet

Foto: (v. l.) Bernd Wortmeyer, Geschäftsführer GEBAG, und Michael Reichelt, Geschäftsführer Lebenshilfe Heilpädagogische Sozialdienste gemeinnützige GmbH

Text: Pressemitteilung der Stadt Duisburg

Mit dem Workshop „Wohnen“ endete am Donnerstag, 12. Dezember, die siebenteilige Auftaktreihe der städtischen Smart City-Initiative. In intensiven Gesprächen haben sich wieder zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Bürgerschaft und Verwaltung mit kreative Ideen eingebracht.

Unter der Leitung von Bernd Wortmeyer, Geschäftsführer der GEBAG, und Michael Reichelt, Geschäftsführer der Lebenshilfe Heilpädagogische Sozialdienste gemeinnützige GmbH, fand ein sehr interessanter und innovativer Workshop statt. 3D-Erfassung bei der Vermessung von Gebäuden, Wohnungen und Quartieren, Smart Home-Lösungen oder eine zukunftsfähige Straßenbeleuchtung waren nur einige der behandelten Themen.

Für Bernd Wortmeyer sind intelligente Haus- bzw. Wohnungssteuerung schon längst keine Zukunftsmusik mehr: “Smart Home Lösungen finden sich bereits heute schon in vielen Wohnungen und Häusern wieder. So können angebundene Geräte etwa für Beschattung, Licht, Sicherheit und Energienutzung, bequem von zu Hause oder unterwegs gesteuert werden. Von daher sehe ich eine Menge Vorteile in dieser Technologie.“ Michael  Reichelt sieht in der Digitalisierung ebenfalls eine gute Möglichkeit Prozesse zu vereinfachen und Betroffene zu entlasten: „Mit der digitalen Technik können Abläufe so optimiert werden, dass es in der Praxis für alle Beteiligten eine Arbeitserleichterung darstellt. Smarte Gebäudetechnik lässt sich unauffällig integrieren und gut den Bedürfnissen und Wohnsituationen anpassen.“

Die in den Workshops gesammelten Ideen und Vorschläge werden jetzt hinsichtlich der Umsetzung geprüft und zwischen den Partnern abgestimmt. Die Entscheidung über die Realisierung der vorgelegten Projektideen soll im 2. Quartal in sog. „Reflexionssworkshops“ vorgestellt werden. In Arbeitskreisen sollen danach die Projekte nicht nur begleitet, sondern auch die zurückgestellten Ideen weiterentwickelt bzw. konkretisiert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.duisburgsmartcity.de.

zurück