MENÜ

Am Alten Güterbahnhof

Das Grundstück um den alten Güterbahnhof liegt seit vielen Jahren brach. 2005 wurde Sir Norman Foster von der Stadt Duisburg mit der Zukunftsplanung des Geländes beauftragt. Auf der Grundlage des Masterplanes Innenstadt sollte südlich der Koloniestraße ein Dienstleistungsstandort inkl. Hotel, Gastronomie, hochwertigem Lebensmitteleinzelhandel zur Versorgung des Quartiers realisiert werden. Eine städtebauliche Verträglichkeit von Wohnnutzung sollte geprüft werden. 2010 verkaufte die Grundstückseigentümerin Aurelis Asset GmbH das ehemalige Bahngelände dann an die Krieger Grundstück GmbH. Inhaber Kurt Krieger plante hier die Errichtung eines großen Möbelzentrums verwarf die Pläne aber dann 2015 wieder.

Ab 2016 sollte an dieser Stelle ein Designer-Outlet-Center (DOC) errichtet werden. Diese Pläne scheiterten dann im September 2017 mit einer knappen Mehrheit von 51,09 Prozent am Votum der Duisburger Bürgerinnen und Bürger in einem entsprechenden Bürgerentscheid. Seitdem ist die Zukunft des Geländes wieder völlig offen.

Die GEBAG möchte nun im engen Schulterschluss mit der Stadt Duisburg wieder Bewegung in die Standortentwicklung bringen.

360-Grad-Rundumblick

Zur Ansicht

Im Herbst 2018 hat die GEBAG in Abstimmung mit der Stadt Duisburg die Entwicklungsfläche rund um den alten Güterbahnhof erworben. Mit der Entwicklung dieses Areals sollen die Potenziale der Stadt Duisburg, insbesondere im gewerblichen Sektor ausgeschöpft werden. Dabei soll die Fläche nicht zu einem reinen Gewerbestandort entwickelt, sondern mit anderen vielseitigen Nutzungen kombiniert werden.

Aufgrund der inselartigen und citynahen Lage der Fläche möchte die GEBAG in Zusammenarbeit mit der Stadt Duisburg einen Standort entwickeln, der sich durch Städtebau, Funktion und Innovation definiert.

Bürgerbeteiligung

Um die Vorstellungen und Ziele der gesamten Stadt Duisburg berücksichtigen zu können, wird seit Anfang 2019 ein Beteiligungsprozess vorbereitet. Dabei wird auch die Bevölkerung gebeten ihre Anregungen, Vorstellungen und Ziele einzubringen und sich an der Flächenentwicklung zu beteiligen. Ziel ist es ein Leitbild zu entwickeln, das der Großteil der Duisburger Bürger mitträgt und als Chance für Duisburg sieht. Die Bürgerbeteiligung startet mit einer Kick-Off-Veranstaltung am 18. November 2019.