GEBAG startet Neubau in Neudorf

GEBAG startet Neubau in Neudorf

Die Häuser haben je drei Geschosse und verfügen insgesamt über 22 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern, die alle öffentlich gefördert sind. Man benötigt für die Anmietung einer Wohnung also einen Wohnberechtigungsschein. Die Kaltmiete wird voraussichtlich bei 5,80 Euro pro Quadratmeter liegen.

Die modernen, barrierearmen Neubauten entstehen im direkten Kontext zur denkmalgeschützten Straußsiedlung, die die GEBAG gerade umfassend saniert. Der erste Sanierungsabschnitt ist bereits fertig gestellt. „Wir haben bei der Planung besonders darauf geachtet, dass sich die Neubauten in den Bestand mit den denkmalgeschützten Altbauten harmonisch und zurückhaltend einfügen. Dies erreichen wir beispielsweise durch eine angepasste Form- und Farbgestaltung der Fassaden und Dächer oder durch die reduzierte Gebäudehöhe im Neubaubereich“, erklärt Ralf Lützenrath, Bereichsleiter Neubau bei der GEBAG. „Unser Dank geht dabei im Besonderen an die untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Duisburg. Nur durch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen GEBAG und Denkmalamt wurde dieser Neubau überhaupt möglich.“ 

Die Planung stammt vom Essener Architekturbüro Tolckmitt Architekten. Die GEBAG plant die Fertigstellung der Häuser im Herbst 2022. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 5,2 Millionen Euro.

Vier der Wohnungen werden von Mitgliedern des Vereins für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V. (VKM) angemietet. Nach Fertigstellung sollen in den Wohnungen junge Erwachsene mit Handicap einziehen. „Trotz anfänglicher Bedenken freue ich mich auf meine erste eigene Wohnung und fühle mich Dank unseres Wohnprojektes gut vorbereitet. Toll ist auch, dass ich nicht der einzige bin, der aus unserer Gruppe in der Verdistraße einziehen kann“, äußert sich Pascal van Bonn (21) begeistert über die Aussicht, bald in Neudorf zu wohnen.

Die GEBAG führt eine Interessentenliste für alle Wohnungen in der Straußsiedlung, u. a. auch für die Neubauten in der Verdistraße. Interessierte können sich gern melden bei Svenja Lippka (svenja.lippka@gebag.de und 0203 6004-133).

Für Notfälle außerhalb der Öffnungszeiten

Telefon: 0203.6004-0

Ihr Kontakt zu uns

Zum Kontaktformular​​​​​​​

Formulare

Zur Übersicht​​​​​​​

Reparaturen

Reparatur melden

Häufige Fragen

Zur FAQ-Übersicht​​​​​​​