MENÜ

Neubauwohnungen

Neben ihren rund 12.100 Wohnungen im Immobilienbestand investiert die GEBAG auch kräftig in den Neubau von Wohnraum in ganz Duisburg - in guter Qualität, zu einem bezahlbaren Preis. Viele der Neubau-Wohnungen sind öffentlich gefördert.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über alle aktuellen Neubauprojekte der GEBAG.

Duisburg-Walsum, Vierlindenhöfe

Bis zum Frühjahr 2022 entsteht in der Goerdeler Straße unsere Klimaschutzsiedlung Vierlindenhöfe. Wir errichten Insgesamt 98 Wohnungen in sechs Gebäuden, davon 54 öffentlich gefördert und 44 freifinanziert, mit privater Erschließungsstraße und großzügigen Grünanlagen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Duisburg-Neumühl

Bis September 2021 entsteht in der Veilchenstraße 17 und Nelkenstraße 1 ein viergeschossiges Mehrfamilien-Eckhaus mit 22 größtenteils barreirefreien Wohnungen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Duisburg-Homberg

Bis September 2021 entsteht in der Hubertusstraße 23 ein Mehrfamilienhaus mit 14 größtenteils barrierefreien Wohnungen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Duisburg-Laar, Werthstraße 53-59

Bis Anfang 2021 entstehen in der Werthstraße in Duisburg-Laar vier Wohngebäude mit 43 öffentlich geförderte Wohnungen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Duisburg-Großenbaum

Bis Ende 2020 entstehen im Reiserweg 17-19 in Duisburg-Großenbaum zwei Mehrfamilienhäuser mit 33 barrierefreien Wohnungen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Duisburg-Wanheim

Im Jahr 2019 sind in der Forststraße 100 und der Neuenhofstraße 2 in Duisburg-Wanheim zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 55 barrierefreien Wohnungen unterschiedlicher Größen entstanden. 

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Duisburg-Wanheim

Im Herbst 2019 wurden Am Gebrannten Heidgen 15-17 zum Abschluss des Bauprojektes „Wohnpark Neuenhof“ zwei Mehrfamilienhäuser mit 30 barrierefreien Wohnungen und einem GEBAG-Servicebüro im Erdgeschoss fertiggestellt.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.